Neurofeedback

Neuro- und Biofeedback

Neurofeedback ist eine Methode, um die Selbstregulationsfähigkeit des Gehirns zu fördern, damit unerwünschte Verhaltensmuster durch erwünschte ersetzt werden.

 

Das Training findet am Bildschirm statt. Jede der hundert Milliarden Gehirnzellen entlädt sich elektrisch in einer bestimmten Frequenz. Diese elektrische Aktivitäten werden mittels Sensoren an der Kopfhaut abgeleitet und dann auf dem Bildschirm des Therapeuten aufgezeichnet. Durch die erhaltenen Feedbacks erlernd das Gehirn, sich selbst besser zu regulieren, damit das Nervensystem mehr Stabilität, Ausgeglichenheit, innere Ruhe und emotionale Sicherheit erlangt.

 

Sitzungen: 20 - 25 Sitzungen à 60 Minuten sind nötig, um eine langfristige Wirkung erzielen zu können.

 

Im Gegensatz zum Neurofeedback werden im Biofeedback keine Hirnwellen gemessen, sondern beispielsweise die Muskelspannung, Atmung, Körpertemperatur oder die Aktivität der Schweissdrüsen. Für diese Messungen werden Sensoren am Körper angebracht, die über Kabel an einen Computer angeschlossen sind.

 

Langfristig kommt es dabei zu angeleiteten Fähigkeit zur Selbstkontrolle und dadurch zur Stärkung der Selbstkompetenz, welche im Alltag umgesetzt und vor allem in belastenden Situationen entsprechend angewendet wird.

 

Sitzungen: Durchschnittlich 6 - 8 Sitzungen

 

Biofeedback

Effekte der Trainingsmethoden

- Besserer Umgang mit Stress und Angst

- Burnoutprävention

- Mentale Beruhigung, "in den Flow" kommen

- Verbesserung der Schlafqualität

- Erhöhtes Konzentrationsvermögen

- Bessere Koordination und Orientierung

- Effizienteres Lernen

- Motivationssteigerung

- Gesteigerte Gedächtnisleistung

- Bessere Intuition und mentale Klarheit

- Steigerung der Leistungsfähigkeit (in Schule, im Beruf und Sport) 

 

Unser ganzes Leben lang lernen wir durch Feedback. Sei dies durch mündliche Rückmeldungen auf unser Tun, durch erfahrene Konsequenzen unserer Handlungen oder auch, wenn uns unser Körper beim Velofahren lernen unbewusst zurückmeldet, wie stark wir in die Kurve liegen dürfen ohne umzufallen.

Auch unser Gehirn möchte belohntes Verhalten immer weiter verstärken und ist jederzeit bereit, "das Richtige zu tun". Hier setzt die Neuro- und die Biofeedback-Therapie an. Die Therapie hat zum Ziel, das Gehirn zu schulen, zur richtigen Zeit situationsgerecht den erforderlichen Zustand herzustellen, und zwar so oft, bis diese Anpassungen automatisch erfolgen.

Wie kann das funktionieren?